English

   Deutsch   Français

 

Biodiversität alter Parks von Sankt-Petersburg

 

Seit langer Zeit führen wir Forschungen alter Parks von Sankt-Petersburg und deren Umgebung durch. Im Jahre 2010 nahmen wir an der Organisation der Konferenz „Ökologische Probleme von Parks in Sankt-Petersburg“ teil. Die Konferenz zog viele Teilnehmer heran and förderte die aktive Kommunikation und Diskussion.

Wir sind der Überzeugung, dass viele dieser Parks die letzte Zuflucht für einigen Arten darstellen werden, vor allem für jene wo die ursprüngliche Heimat mittlerweile aufgepflügt oder verbaut ist. Die Parks von Sankt-Peterburgische wurden an den besten Grundflächen die reich an fruchtbarem Boden sowie Vegetation sind erschafft. Teilweise blieb diese Vegetation inklusive einiger alter Bäume stehen. Diese Umwelt ist für einige seltene Arten (zum Beispiel für Fledermäuse) geeignet. Die Tendenz die Parks „in Ordnung zu bringen“ schreitet tagtäglich fort. Diese „Ordnung“ jedoch zeichnet sich in durch Anschaffung von „unwichtiger“ Vegetation und toter Pflanzen aus. Wenn dies sich in Zukunft verstärken wird, werden viele Arten in dieser Region verschwinden.

“Gap analysis project (GAP)” im Nordwesten von Russland

"Sankt-Petersburgische Gesellschaft für Forschung und Schutz von Fledermäusen"

Rote Liste von Sankt-Petersburg und Leningrad Oblast

Analyse von Biotopen (Habitat)

Flussperlmuscheln, Lachse und Forellen im Bereich von Sankt-Petersburg

Migrationen von Vögeln in Nordwesten von Russland

Biodiversität von alten Parks in Sankt-Petersburg

 
Allgemeines | Aktuelles | Über uns | Dokumente | Mitglieder | Publikationen | Internationale Beziehungen | Expeditionen | Galerie | Kontakt

Copyright 2011-2012 Centre for nature conservation research and initiative. All rights reserved.